Das Label

Jetzt bewerben (Einsendeschluss 31. März 2018)

Mit dem Label „StadtGrün naturnah“ unterstützen wir Sie bei der Umsetzung eines ökologischen Grünflächenmanagements und zeichnen vorbildliches Engagement auf kommunaler Ebene aus. Wir lenken den Blick auf die positiven Effekte naturnaher Grünflächen im Siedlungsbereich, zeigen Handlungsspielräume auf und bieten Ihnen zahlreiche Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort.

Das Label wird vom Projektbüro "Stadtgrün naturnah" vergeben, das sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bündnisses "Kommunen für biologische Vielfalt e.V." und der Deutschen Umwelthilfe e.V. zusammensetzt. Das Projektbüro berät Sie während des Labeling-Verfahrens, bewertet die eingereichten Unterlagen und evauliert die gemachten Angaben im Rahmen eines Vor-Ort-Besuchs. Mehr zum Ablauf des Labeling-Verfahrens finden Sie hier.

Das Label wird in drei Qualitätsstufen (Gold, Silber, Bronze) vergeben. Haben Sie bereits einzelne Maßnahmen umgesetzt und legen konkrete Planungen für die nächsten drei Jahre vor, kommen Sie für das Bronze-Label in Frage. Durch die nötige Rezertifizierung nach drei Jahren prüfen wir, ob Ihre Planungen auch umgesetzt wurden. Auch für die weiteren Label-Stufen berücksichtigen wir Ihre Planungen. Der Anteil bereits umgesetzter Maßnahmen muss jedoch im Vergleich zum Bronze-Label deutlicher höher sein. In größeren Kommunen werden in der Regel mehr Maßnahmen und Projekte umgesetzt. Entscheidend für die Label-Vergabe ist daher nicht deren Anzahl, sondern wie konsequent Sie innerhalb der relevanten Handlungsfelder agieren.